Und Flickr…

Dass ich mein Blog in der letzten Zeit so stiefmütterlich behandle, liegt auch daran, dass ich mehr mit der Kamera mache. Seit ich die kleine OMD-EM5 habe, ist es ganz arg geworden. Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte, lautet ein altes Sprichwort. Und wenn man das mal umrechnet, habe ich in den letzten Monaten etliche Bücher geschrieben…

Damit das Fotografieren nicht die reine Selbstbefriedigung bleibt (Nach dem Motto: “Ich habe 20.000 tolle Bilder auf meiner Festplatte, aber ich zeige sie keinem…”),  habe ich einen Flickr-Account eröffnet, wo ich Bilder einstelle, die ich für gelungen halte. Anfangs habe ich alle möglichen Fotos eingestellt – Bilder von Oldtimern, Leuten, Reisebilder,Makrofotografien und Landschaftsaufnahmen. Ich habe dann bald gedacht, dass man nicht in allen Bereichen gut sein kann. Ich stelle seitdem fast nur noch Makrobilder und Landschaftsaufnahmen ein. Alle anderen Bilder habe ich offline genommen.

Zudem habe ich mit AV-Projekten weitergemacht. Dabei sind Audio-Visuelle Diashows entstanden, die ich bei Veranstaltungen des Fotoclubs Querformat oder bei den AV-Freunden in Böblingen gezeigt habe. In diese Richtung will ich weitermachen: Bild, O-Ton, Musik und Kommentar ergeben zusammen ein schönes Medium, um Geschichten zu erzählen oder ein entlegenes Thema interessant zu präsentieren.

Von daher… Nicht ungeduldig werden und ab und zu auf meinen Flickr-Account schauen.

Ich habe mich übrigens geirrt mit der Annahme, dass man man nicht auf allen Gebieten der Fotografie gut sein kann. Es gibt Leute, denen gelingt das, wie z. B. Danny Shrode.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>